Im Zauber des Orients – meine „Pferdereise“ nach Djerba

Ich nehm dich mit auf eine Reise zur wunderschönen Insel Djerba, nur drei Flugstunden von Deutschland entfernt. Hier findet meine Seminarwoche mit Pferde- und Tangocoaching statt, die ich zusammen mit Susanne Stukenberg von Travel Tales organisiere. Eine Auszeit, bei der du die Verbindung zu dir selbst stärkst und in der Sonne auftanken kannst. Lass dich von ein paar Bildern verzaubern ….

Unser Hotel am Meer

Wir wohnen in einem kleinen familiären Hotel, direkt am langen Sandstrand. Das sanfte Rauschen der Wellen weckt uns morgens auf und begleitet uns abend in den Schlaf 🙂 Es ist nur ein Katzensprung nach draußen zum türkisblauen Meer – und um spektakuläre Sonnenaufgänge und -untergänge zu erleben!

Blick vom Balkon in Djerba
Strand auf Djerba in der Morgensonne

Links der Blick vom Zimmerbalkon – das Meer ist wirklich zum Greifen nah!

Morgens ein paar Schritte am Strand laufen und zusehen, wie die Sonne aus dem Meer aufsteigt – einfach magisch! Und es sieht jeden Tag anders aus, mal ist nur ein zarter rosa Schimmer vor dem Sonnenaufgang zu sehen, mal färbt sich der ganze Himmel mit seinen Schäfchenwölkchen rot und orange.

Sonnenaufgang am Strand auf Djerba

Danach gibt es Frühstück mit Blick auf den Strand – in der ersten Reihe sozusagen 🙂

Am langen Sandstrand wartet auch das eine oder andere Restaurant, in dem wir nach einem Strandspaziergang einen Cafe au lait mit Meeresrauschen genießen können.

Frühstück auf Djerba mit Blick aufs Meer
Restaurant auf Djerba direkt am türkisfarbenen Meer

Leckeres Essen aus der Inselküche

Wir durften köstliche tunesische Spezialitäten kennenlernen: Brik (gefüllte Teigtaschen),  Couscous in vielen Variationen, djerbischer Gemüsereis, frisch gefangener Fisch (die Fischliebhaber waren begeistert), frische Datteln und Salate. Es war immer sehr reichlich …

Und natürlich darf der süße und starke Minztee nicht fehlen – am liebsten mochte ich ihn in einem kleinen Cafe mit Blick aufs Meer.

Tunesische Spezialitäten Couscous und Brik
Starker tunesicher Minztee in der typischen Kanne

Coaching mit den Pferden

Wir waren ja nicht nur zum Urlaub hier ​😉​ Fürs Pferdecoaching sind wir mit Inseltaxis zu Martine auf die tolle Pferderanch gefahren. Ihre 10 Hengste leben dort ganz „landesuntypisch“ – zu zweit oder zu dritt auf Paddocks, mit Platz zum Spielen und einem sehr pferdefreundlichen Umgang.

Die Bilder geben dir ein paar Einblicke in unsere Coachings … Kontakt aufnehmen, ein Pferd führen, das Pferd frei bewegen, Raum und Grenzen mit den Pferden spüren, Pferde achtsam putzen und ein bisschen „freestyle“ den eigenen Impulsen folgen …

Bei allen Übungen ging es nicht ums „richtig machen“, sondern darum, sich selbst besser kennenzulernen. Und auszuprobieren, seine Wünsche den Pferden gegenüber klar und kraftvoll auszudrücken und gleichzeitig in Verbindung zu sein.

Martines Hengste haben hervorragend mitgemacht – feinfühlig und ganz ehrlich haben sie viele intensive Prozesse angestoßen und begleitet.

Wunderschöne arabische Hengste für unser Coaching auf Djerba
Pferd schaut neugierig zur Seminargruppe auf Djerba
Pferd führen beim Pferdecoaching auf Djerba
Kontakt aufnehmen zu den Pferden
Achtsames Putzen stärkt die Verbindung von Mensch und Pferd
Pferd folgt freiwillig und vertrauensvoll

Ich war sehr glücklich zu erleben, wie Menschen und Pferde in den Übungen eine feine Verbindung aufgebaut haben und gerade die Frauen sich immer mehr zugetraut haben.

Am letzten Tag hatten einige Teilnehmer den Wunsch, das Pferd frei zu führen – und konnten es als krönenden Abschluss der Woche genießen 😊​

Freies Führen beim Pferdecoaching auf Djerba

Tango-Coaching

Die Tango-Coachings mit Susanne waren für Tanz-Neulinge und erfahrene TänzerInnen gleichermaßen spannend.

Zu schwungvollen bis melancholischen Tangoklängen haben wir geübt, mit Körperenergie und klaren inneren Bildern zu führen (das passte wunderbar zur Pferdearbeit). Der Wechsel aus Führen und selbst geführt werden war hilfreich, um die feine Kommunikation mit Impulsen zu verinnerlichen.

Susannes kreative Tanzübungen waren super, um locker zu werden und die Freude am Tanzen zu wecken. Am letzten Abend war dann Tango-Praktika angesagt und wir hatten viel Spaß mit flotten Milonga-Rhythmen!

Wenn du mehr zu Susanne und ihren Tango- und Individualreisen wissen willst, schau mal hier: SusanneStukenberg.de

Tangocoaching beim Seminar auf Djerba
Tango am Strand auf Djerba

Inseltouren mit Orientfeeling

Natürlich gehörte auch „Land und Leute kennenlernen“ mit zum Programm: eine Inseltour führte uns in die quirlige Hauptstadt Homt Souk mit ihren farbenfrohen Basaren und engen Gässchen der Altstadt, dem alten Fort am Hafen und vielen Shoppingmöglichkeiten.

Da konnte jeder sich im typisch orientalischen Handeln ausprobieren 😉

Bunter Markt mit Keramik auf Djerba
Djerba - Gasse in der Inselhauptstadt Homt Souk

Für einen zweiten Ausflug sind wir ins Künstlerstädtchen Djerbahood im Inselinneren gefahren. Der Ort ist bekannt für seine kunstvolle Streetart, die wir an jeder Ecke und in allen Gassen bestaunen können. Ganz unterschiedliche Künstler haben sich an den Häuserwänden und Mauern verewigt – einerseits mit farbenfrohen Motiven aus der Berberkultur, aber auch mit aktuellen politischen Aussagen.

Streetart in Djerbahood
Berberkultur und Streetart in Djerbahood

Zum Sonnenuntergang sind wir dann an die Westküste zu einer alten Moschee gefahren. Andächtig haben wir der Sonne zugeschaut, wie sie langsam im Meer versinkt – einfach traumhaft!

Sonnenuntergang an der Westküste der Insel bei der Moschee Sidi Yati
Palmen im Sonnenuntergang auf Djerba

Seele baumeln lassen

Neben den vielen Erlebnissen und Coaching-Erfahrungen gab es auch Zeit für Strandspaziergänge und zum Ausruhen.

Mit den nackten Füßen die Wellen spüren, unterm Sonnenschirm entspannt ein Buch lesen, oder zum Sonnenuntergang mit den anderen bei einem Gläschen Wein den Himmel bestaunen – ein bisschen Erholung darf ja auch mal sein 😊​

Mit den Füßen im Wasser - Erholung am Strand auf Djerba
Erholung am Strand bei der Seminarwoche auf Djerba

Für alle, die noch mehr wollten …

… gab es die tolle Möglichkeit, ein Fotoshooting mit den Pferden am Strand oder auf der Ranch zu machen. Wir hatten viel Spaß beim Shooting (wann fühlt man sich schon mal wie ein Star? 😄​) Die Bilder sind wunderschön geworden, und besonders Martines goldfarbene Pferde sehen in der Sonne einfach unglaublich aus!

Einige Teilnehmerinnen waren geübte Reiterinnen – sie wollten natürlich unbedingt einen Ausritt mit den Pferden mitmachen und den Reitertraum vom Galopp am Strand erleben 🙂

Strandritt in der Sonne auf Djerba
Berber-Hengst beim Fotoshooting in Djerba

Glücklich nach Hause

Am Ende waren sich alle einig: die Zeit hätte ruhig noch länger sein können!

Mit tollen Erinnerungen an das Blau des Meeres, den Rhythmus des Tango und die warmen Pferdebegegnungen, wunderschönen Strandschätzen und vielen Fotos haben sich alle auf den Weg ins winterliche Deutschland gemacht (naja, bis auf die, die gleich noch mit Susanne eine Wüstentour drangehängt haben 😄​). ​

Susanne und ich haben auch gleich vor Ort die Pläne für unsere Reisen im nächsten Jahr geschmiedet 😀​

Frauengruppe auf der Pferdereise nach Djerba

Hast du auch Lust auf Meer?

Willst du Pferde- und Tangocoaching auf der Sonneninsel erleben und dich von dieser besonderen Auszeit verzaubern lasssen? Unsere nächste Reise findet vom 26.10.-02.11.2024 statt. Hier findest du noch mehr Infos zur Reise: Seminarreise Zauber des Orients

Ich werde 2024 erstmalig auch eine Reise mit Pferdecoaching und Reiten für eine kleine Frauengruppe anbieten. Wir wohnen direkt bei den Pferden auf der Ranch, und machen neben den Coachings und Ausritten auch Ausflüge zum Strand und zu schönen Orten auf der Insel.

Schreib mir eine Nachricht, wenn du Interesse hast mitzufahren oder wenn du noch mehr über die Reisen wissen möchtest.

 

 

Mehr Selbstsicherheit für dich

Möchtest du die Verbindung zu dir selbst stärken, damit du kraftvoll im Außen handeln kannst? Hol dir meine gratis Körperübung für mehr Selbstsicherheit und Verbundenheit!

Das könnte dich auch interessieren

Wie fühlst du dich gerade?

Wie fühlst du dich gerade?

"Wie fühlst du dich gerade?" ist eine Frage, die Pferde uns immer wieder stellen. Da reicht es aber nicht, so eine lapidare Antwort zu geben wie: "Ja gut" ... "geht schon" ... "ganz okay." Solche Antworten geben wir Menschen in dieser Situation oft, besonders wenn wir...

mehr lesen
X