Pferde geben dir ehrliches Feedback, wie du nach außen wirkst

Wie wirke ich nach außen? Warum du von Pferden immer ein ehrliches Feedback bekommst

Wünschst du dir manchmal, du könntest in die Köpfe anderer Menschen schauen und herausfinden, was sie wirklich über dich denken? Willst du gern wissen, wie du auf Kollegen, Vorgesetzte oder Freunde wirkst? Klar, du kannst sie fragen – aber bekommst du wirklich eine ehrliche Antwort? Kaum jemand traut sich, einem Menschen direkt ins Gesicht zu sagen, was er über ihn denkt. Vielleicht sagt dir dein Gegenüber etwas „Nettes“ und du weißt nicht, ob du ihm glauben sollst. Oder du bekommst eine Antwort, die dir nicht so gut gefällt – wie reagierst du dann, um dein Gesicht zu wahren? Es ist schwer, ein wirklich ehrliches Feedback von anderen Menschen zu bekommen. Aber es gibt noch jemand anderen, den du fragen kannst …

Pferde sind hochsensible Feedbackgeber

Wenn ich erzähle, dass ich pferdegestütztes Coaching mache, dann kommt als erstes die Frage „Was ist denn das?“ und gleich danach „Warum Pferde? Was ist an Pferden so besonders, dass das nicht mit Menschen geht?“.

Pferde haben eine hochsensible Wahrnehmung. Sie spüren jederzeit, wie unsere Stimmung ist und vor allem, wo wir Spannung im Körper haben. Kennst du Situationen, in denen du dich nicht wohl fühlst und dabei unbewusst die Schultern hochziehst oder deine Hände anspannst? Du hast eine Spannung im Körper, die du erstmal gar nicht mitbekommst, so dass du nicht darauf reagieren kannst. Pferde spüren aber jede kleine Spannung sofort, und sie reagieren darauf. Jede Anspannung in der Umgebung von Pferden überträgt sich auf die Pferde, auch wenn sie uns selbst gar nicht bewusst ist.
Pferde spüren jede „Gefahr“

Pferde sind von Natur aus Fluchttiere, auch wenn sie auf uns meist „groß“ und „kraftvoll“ wirken. Ihr Überleben hing davon ab, jede mögliche Gefahr so schnell wie möglich zu erkennen und sich in Sicherheit zu bringen. Deshalb haben sie diese feine Wahrnehmung ausgebildet und spüren Spannung und Stimmungen so genau. Sie bekommen alles mit was, in ihrer Umgebung passiert und schätzen blitzschnell ein, ob es eine Gefahr bedeutet. Mit dieser hochsensiblen Wahrnehmung nehmen sie auch uns Menschen wahr und können uns dadurch Momente bewusst machen, wo wir selbst angespannt sind, aber es gar nicht mitbekommen.

Dein Körper kommuniziert immer

Schon der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick sagte: „Wir können nicht nicht kommunizieren“. Das heißt, du drückst in jedem Moment mit deinem Körper etwas aus, egal ob du es willst oder nicht. Meist ist dir deine Körpersprache aber gar nicht bewusst. Das besondere an Pferden ist, dass sie dir diese unbewussten Körpersignale bewusst machen und du dadurch die Möglichkeit bekommst, die dahinter liegenden Gedanken zu erkennen und etwas zu verändern. Wenn du ein Pferd zum Mitmachen bewegen willst, helfen keine „schönen Worte“. Als Meister der nonverbalen Kommunikation spüren Pferde sofort, was dein Körper ausdrückt – und nur darauf reagieren sie.

Ist dir bewusst, dass auch bei uns Menschen über 90% der Kommunikation über Körpersprache erfolgt? Deine Körperhaltung, Gestik und Mimik zählen viel mehr als die gesprochenen Worte, die wir immer so wichtig nehmen. Wenn du merkst, dass deine Worte beim Gegenüber nicht „ankommen“, dann lohnt es sich, deine nonverbale Kommunikation mal genauer anzuschauen.

Pferde spiegeln deine Emotionen

Pferde spüren nicht nur Spannung, sondern sie nehmen auch Emotionen sehr fein wahr. Sie spüren, ob du ängstlich oder unsicher bist, ob du aufgeregt bist oder traurig. Vor Pferden kannst du nichts verstecken. Wenn du z.B. Angst hast und versuchst, die „Zähne zusammenzubeißen“ und durchzuhalten, dann mag das im Alltag manchmal funktionieren – bei einem Pferd klappt das nicht. Das Pferd merkt, wenn du unsicher bist und wird dir deine Unsicherheit zeigen, indem es z. B. nicht mit dir mitgeht oder plötzlich selbst angespannt und ängstlich wird. Es sagt dir in dem Moment „Wenn du unsicher bist, dann ist dort eine Gefahr – da gehe ich nicht hin“. Durch seine Reaktion hilft dir das Pferd zu erkennen, was in dir selbst vorgeht, und einen anderen Weg zu finden um damit umzugehen.

Pferde können Schein und Sein unterscheiden

Pferde geben immer ehrliches Feedback, denn sie können nicht lügen. Bei ihnen stimmen Fühlen und Handeln immer überein. Deshalb spüren sie sofort, wenn du nicht wahrhaftig bist und etwas nur vom Kopf her tun willst, obwohl du etwas anderes fühlst. Damit du ein Pferd überzeugst, musst du wirklich 100% zu dem stehen, was du tust – dann macht das Pferd sogar freiwillig mit! Hier kannst du das mit Pferden selbst erleben.

Arbeitest du im Alltag Aufgaben ab, die du öde und langweilig findest? Sagst du jemandem freundlich „Guten Tag“, obwohl du das Gefühl hast, der andere soll dir lieber nicht zu nahe kommen? Bist du „nett“ und angepasst, obwohl du innerlich ärgerlich bist? Ein Pferd reagiert auf dein Gefühl, auch wenn du versuchst, es zu überspielen. Dadurch lernst du, ehrlich mit dir selbst zu sein und deine Gefühle wahrzunehmen. Jede Reaktion, die du von einem Pferd bekommst, ist ehrlich und ungeschminkt – und dabei gleichzeitig wertfrei. Pferde beurteilen nicht. Alle Gefühle, alle Stimmungen sind gleich viel wert. Es geht nur darum, dass sie da sein dürfen.

Pferde sind ganz im Hier und Jetzt

Pferde haben uns Menschen noch etwas voraus: sie sind jederzeit wach und präsent. Ihre ganze Aufmerksamkeit ist im Augenblick und dadurch bekommen sie alles mit, was in der Umgebung passiert. Wie oft bist du mit deinen Gedanken ganz woanders? In der Vergangenheit oder in der Zukunft? Du denkst über die letzte Besprechung nach oder planst schon die Aktivitäten vom Wochenende – das lenkt dich ab von dem, was im hier und jetzt passiert. Pferde sind jederzeit präsent. Dadurch holen sie uns immer wieder in den Moment zurück. Wenn du im Kontakt mit einem Pferd nicht wirklich hier bist, wird es nicht mit dir mitmachen. Dann geht es seinen eigenen Weg, bleibt stehen, oder zeigt dir mehr oder weniger deutlich, dass du gerade nicht interessant genug bist – einfach weil es dich nicht spürt. So zeigen Pferde dir, wo du mit deinen Gedanken bist und wie du immer mehr in den Moment kommen kannst.

Pferde sind Beziehungstiere

In der Natur der Pferde liegt es, Verbindung einzugehen. Sie suchen Führung und schließen sich z. B. gern einem Menschen an, der vertrauensvoll und klar ist und ihnen Sicherheit gibt. Das ist genau der Punkt, wo du ein ehrliches und wertfreies Feedback über dein eigenes Verhalten bekommst. Das Pferd spiegelt dir durch seine Reaktion, ob du klar genug bist, ob du weißt was du willst und es überzeugend ausdrückst. Es macht aber auch sichtbar, wo du dir mit inneren Zweifeln oder blockierenden Gedanken selbst im Wege stehst.

Ungeschminktes und wertfreies Feedback

Ich finde es immer wieder faszinierend, wie Pferde es schaffen, uns „aus der Reserve zu locken“ und genau die Verhaltensweisen sichtbar zu machen, die wir auch im Alltag mit anderen Menschen haben. Im Kontakt mit Pferden erkennst du deine persönlichen Muster in der Kommunikation und Beziehung zu anderen – wie gehst du auf jemanden zu, wieviel Raum nimmst du dir, wie verschaffst du dir Respekt und wirst gehört, wie sagst du klar was du willst, wie motivierst du dein Gegenüber, wie gehst du mit Unstimmigkeiten um …
All das sind Themen, die du mit Pferden direkt erleben kannst. Von keinem Menschen bekommst du so ein ehrliches und wertfreies Feedback wie von einem Tier. Du erlebst dich selbst in der Interaktion mit dem Pferd und reflektierst dein Verhalten. Du kannst Neues ausprobieren und siehst an der Reaktion des Pferdes sofort, ob es ankommt.

Wenn du wirklich wissen willst, wie du nach außen wirkst, dann sind Pferde genau die richtigen Trainingspartner für dich! Mehr über dein Abenteuer ICH an der Seite der Pferde erfährst du hier. Ungeschminkt und ehrlich zeigen sie dir, wo du stehst, was deine Stärken sind und wo du dich noch weiter entwickeln kannst. Damit du immer mehr Selbst-Bewusst-Sein und Sicherheit in dir findest!

Das könnte dich auch interessieren

Bin ich egoistisch? Warum ein bisschen Egoismus gut ist

Bin ich egoistisch? Warum ein bisschen Egoismus gut ist

Bin ich egoistisch? Warum ein bisschen Egoismus gut istMein Freund hat mir vorgeworfen, dass ich egoistisch bin. Das hat ganz schön gesessen! Dabei ist es mir so wichtig, was andere denken! Und ich bemühe mich immer, die Wünsche der anderen zu berücksichtigen. Ich...

mehr lesen
Was Selbsterkenntnis dir bringt

Was Selbsterkenntnis dir bringt

Was Selbsterkenntnis dir bringtGehörst du zu den Menschen, die viel über sich nachdenken? Hinterfragst du dein Verhalten und willst dich selbst besser verstehen? Und überlegst du dir oft, was du an dir verändern kannst, um deine Ziele zu erreichen, besser für dich zu...

mehr lesen

Mein Gratis Geschenk für Dich

Melde dich für meine monatlichen Persönlichkeits-Tipps an und erhalte
meine gratis Körperübung für mehr Selbstsicherheit und Verbundenheit.

 

Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung

You have Successfully Subscribed!

Mein Gratis Geschenk für Dich

Melde dich für meine monatlichen Persönlichkeits-Tipps an und erhalte
meine Meditation für Erdung und innere Kraft als Dankeschön!

 

Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung

You have Successfully Subscribed!

X